Natha Yoga ist eine integrale Form des Hatha Yoga in der Tradition der Nath Yogis aus dem Kaschmir.
Natha Yoga wirkt ganzheitlich, umfasst alle Lebensbereiche und ermöglicht das Eintauchen in die innere Mitte um Kraft, Gelassenheit und tiefe Freude zu erfahren.

  • Natha Yoga beinhaltet Körperarbeit (Asanas)
  • Kanalisation der Vitalkraft (Pranayama) zum Ausgleich von mentalen Spannungen
  • Befreiung von negativen Emotionen (Pratyahara)
  • Vitalhygiene mit metabolischem Gleichgewicht und Stärkung des Immunsystems (Mithara)
  • Reinigung und Regeneration (Kryas)
  • Meditation (Dhyana)
  • Dynamische Abläufe (Vinyasa Krama)

Besonderen Wert wird auf die präzise Ausrichtung in den Posen gelegt sowie die Atemschulung und die innere Energie. 

Diese Yogarichtung schont die Gelenke, richtet den Körper neu aus und hat eine starke therapeutische Komponente. Bei korrekter Ausführung verschwinden viele Beschwerden wie von selbst.

Natha-Yoga ist in Europa  präsent dank der initiierten Meisterin Zahra Boutaleb (Zaranatha), Schülerin des Grossmeisters Shambhunath (lebt zurückgezogen in den Wäldern des Himalayas – nicht im Netz auffindbar).

Seit Jahren sind Heidi Rondan und Regula Weber, beides diplomierte Yogalehrerinnen des Schweizer Yogaverbandes – SYV,  Schülerinnen von Zahra Boutaleb.